Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/perfekt-unperfekt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Meine Eltern, meine Oma und ich

Ein Jahr vor meiner Einschulung und den somit beginnenden Problemen, gab es schon ein anderes Thema das mich vielseitig beschäftigte. Es war die Bindung zu meinem Vater. Meine Mutter ist mit 19 Schwanger geworden. Mein Vater war 20. Ich war ihr erstes Kind! Für meinen Vater war ich zuerst ein Wunschkind! Doch als meine Mutter dann Schwanger war geriet er in Panik. Er wollte mich für kurze Zeit nicht. Doch irgendwie fand er sich damit ab und freute sich dann doch auf mich. Heute bin ich den beiden dafür dankbar!

Als meine Mutter mich bekam war sie inzwischen 20 geworden. Sie liebte mich vom ersten Tag an und hatte gleich Muttergefühle. Mein Vater war zu meiner Geburt auf einer Disko. Er ist erst im letzten Moment dazugestoßen. Währenddessen mein Vater sein junges Partyleben weiterführte, blühte meine Mutter richtig in ihrer Rolle auf. Sie hatte die Unterstützung ihrer Schwiegermutter. Die beide wuchsen immer mehr zusammen und mein Vater und sie redeten immer mehr aneinander vorbei. Ich bekam davon nicht viel mit! Ich war ja noch ein Baby. 2 Jahre nach meiner Geburt ging die Beziehung dann endgültigt auseinander. Das ist im nachhinein auch besser so!

Der Kontakt zu meinem Vater und meiner Oma brach natürlich nicht ab. Meine Oma war sowieso immer für mich da und das ist sie heute noch! 

6 Jahre vergingen und meine Mutter bekam ein zweites Kind. Mein Vater war immer noch single. Meine jetzt, 6 Jahre alte Schwester Mia wurde im März 2008 geboren. Es war eine schöne Zeit.

Meine Kindheit, vor der Zeit meiner Schwester, prägen viele Erinnerungen. Erinnerungen die kein weiterer aus meiner jetzigen Klasse teilen kann. Sie denken zurück und sehen wie sie in ihrem Garten vor dem Haus gebuddelt haben. Oder wie sie in den Italien Urlaub geflogen sind. Ich sehe mich, meine Mutter und ihre Party-Freundininnen mit Musik von Scooter oder Cassandra, in ihren türkisen Opel sitzen und durch die Stadt brättern. Es war eine verdammt geile Zeit und ich will sie gegen keine Schicki-Micki Erinnerung austauschen. Ich bin froh dass meine Eltern so jung waren. 

An meinen Vater habe ich weniger Erinnerungen. Eine Zeit lang habe ich ihm dass übel genommen. Aber er war jung! Er war noch nicht bereit! Und das versucht er jetzt auch wieder gut zu machen. Er hat seit 5 Jahren eine Freundin und vor ein paar Monaten ein Kind mit ihr bekommen. Sein zweites! Es ist wieder ein Mädchen!

Die Familie meiner Mutter wurde/wird auch immer größer . Sie hat im Juli ein drittes Kind bekommen(wieder ein Mädchen) und dass vierte ist schon unterwegs! Ich hoffe es wird ein Junge!

Und im großen und ganzen (und das sage ich auch immer wieder zu meiner Psychologin) bin ich ganz zufrieden mit meiner Familie und meinem Leben!

P.S. Der Grund meines Auffenthaltes bei einer Psychologin, erkläre ich ein anderes Mal!

Ich bin raus!

8.12.14 12:06
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung